Rückblick auf den 1. GLiS-Fachtag – Qualität im Globalen Lernen in der Schule

Auf dem ersten Fachtag der Fachstelle GLiS – Globales Lernen in der Schule tauschten sich schulische und zivilgesellschaftliche Akteure über die gute Praxis schulbezogener Bildungsarbeit Globalen Lernens aus.

Gruppenfoto1aDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. GLiS-Fachtags – Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin
Die Qualitätsdiskussion der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ist in aller Munde – und nun auch im speziellen Kontext Schule angekommen. Am 18.03.2015 tauschten sich in Berlin auf dem ersten Fachtag zu Qualität im Globalen Lernen in der Schule über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber aus, wie „gute“ schulbezogene Bildungsarbeit Globalen Lernens aussehen kann. Eingeladen haben die Fachstelle GLiS – Globales Lernen in der Schule des Comenius-Instituts Münster und das Referat Inlandsförderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Weiterlesen

Projekt “Schule auf dem Weg – Globales Lernen als Motor der Schulentwicklung”

 GLiS-Regionalteam SH lädt zur Bilanztagung ein

Vor rund zwei Jahren haben sich drei Schulen in Schleswig-Holstein auf den Weg gemacht, das Konzept Globales Lernen in ihre Institutionen zu integrieren. Zu diesen zählen RBZ Wirtschaft in Kiel, die Gemeinschaftsschule am Himmelsbarg in Moorrege und die Gemeinschaftsschule am Lehmwohld in Itzehoe. Die beteiligten Schulen haben sich auf verschiedenen Schwerpunkte konzentriert und Erfahrungen gesammelt. Diese Erfahrungen stellen sie auf einer Bilanztagung am 27.11.2014 (9 bis 16 Uhr)im RBZ Wirtschaft Kiel, Westring 444 vor. Die Projektverantwortlichen der GLiS-Regionalteams in Schleswig-Holstein, Fritz Wimber (ehemaliger Leiter des Projekts “Zukunftsschule.SH”) und Heike Hackmann (Ökopartner Kiel) laden herzlich zu dieser Tagung ein. Weiterlesen