Rückblick auf den 1. GLiS-Fachtag – Qualität im Globalen Lernen in der Schule

Auf dem ersten Fachtag der Fachstelle GLiS – Globales Lernen in der Schule tauschten sich schulische und zivilgesellschaftliche Akteure über die gute Praxis schulbezogener Bildungsarbeit Globalen Lernens aus.

Gruppenfoto1aDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. GLiS-Fachtags – Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin
Die Qualitätsdiskussion der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ist in aller Munde – und nun auch im speziellen Kontext Schule angekommen. Am 18.03.2015 tauschten sich in Berlin auf dem ersten Fachtag zu Qualität im Globalen Lernen in der Schule über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber aus, wie „gute“ schulbezogene Bildungsarbeit Globalen Lernens aussehen kann. Eingeladen haben die Fachstelle GLiS – Globales Lernen in der Schule des Comenius-Instituts Münster und das Referat Inlandsförderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Weiterlesen

Auf den Punkt gebracht. Der Flyer der Fachstelle GLiS ist da!

Titelbild_FlyerWelches Ziel verfolgt die Fachstelle GLiS?
Wie arbeitet die Fachstelle?

GLiS – Worum geht´s da überhaupt?

… ab sofort gibt es kompakte Antworten rund um die Fachstelle GLiS auf den vier Seiten unseres neuen Flyers.  Hier erhalten Sie einen Überblick über Ziele, Themen und Arbeitsweise der Fachstelle GLiS. Der Flyer ging heute in den Druck – wir sind gespannt auf das physische Ergebnis, welches nächste Woche in der Post sein sollte. Ein herzliches Dank geht an unsere Sekretärin Frau Ulrike Berge, welche die graphische Umsetzung des Flyers ermöglicht hat!

Hier gehts zur online-Version des Flyers!

Sie wollen den GLiS-Flyer auf Ihrer Veranstaltung auslegen? Schreiben Sie uns eine Mail mit dem Titel der Veranstaltung und Mengenangabe an: info[at]fachstelle-glis.de (Frau Berge)

Neuer Sammelband erschienen: “Schooling for Sustainable Development in Europe”

9783319095486Schooling for Sustainable Development in Europe
Concepts, Policies and Educational Experiences at the End of the UN Decade of Education for Sustainable Development Series: Schooling for Sustainable Development, Vol. 6; Springer.
von: Jucker, Rolf, Mathar, Reiner (Eds.)

Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule – Europaweit! Dieser neue Sammelband, herausgegeben von Rolf Jucker, u. a. ehemaliger Direktor der Schweizer Stiftung für Umweltbildung (jetzt éducation21) und Reiner Mathar, Koordinator der Geschäftsstelle Schule und Gesundheit im Hessischen Kultusministerium, veröffentlicht interessante Fallstudien, die zeigen, wie das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in unterschiedlichen Schulprogrammen europaweit verankert werden kann. Weiterlesen

Projekt “Schule auf dem Weg – Globales Lernen als Motor der Schulentwicklung”

 GLiS-Regionalteam SH lädt zur Bilanztagung ein

Vor rund zwei Jahren haben sich drei Schulen in Schleswig-Holstein auf den Weg gemacht, das Konzept Globales Lernen in ihre Institutionen zu integrieren. Zu diesen zählen RBZ Wirtschaft in Kiel, die Gemeinschaftsschule am Himmelsbarg in Moorrege und die Gemeinschaftsschule am Lehmwohld in Itzehoe. Die beteiligten Schulen haben sich auf verschiedenen Schwerpunkte konzentriert und Erfahrungen gesammelt. Diese Erfahrungen stellen sie auf einer Bilanztagung am 27.11.2014 (9 bis 16 Uhr)im RBZ Wirtschaft Kiel, Westring 444 vor. Die Projektverantwortlichen der GLiS-Regionalteams in Schleswig-Holstein, Fritz Wimber (ehemaliger Leiter des Projekts “Zukunftsschule.SH”) und Heike Hackmann (Ökopartner Kiel) laden herzlich zu dieser Tagung ein. Weiterlesen

Globale Entwicklung als Aufgabe der ganzen Schule?! Kommentar zum neuen Kapitelentwurf für die zweite Auflage des Orientierungsrahmens

Seitdem im Juli dieses Jahres eine Entwurfsversion zur Weiterentwicklung des Orientierungsrahmens „Lernbereich Globale Entwicklung“ zur Kommentierung veröffentlicht wurde, geben Expert(innen) aus Wissenschaft und Praxis Empfehlungen zur weiteren Ausgestaltung.  Auf einer zweitätige Fachtagung schließlich kamen am 03. und 04. September 2014 Akteure aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft auf Einladung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) und der Kultusministerkonferenz (KMK)  in Bad Honnef zusammen, um diesen Entwurf zu diskutieren. Diese Anhörung kann sicherlich als Höhepunkt dieser Kommentierungsphase benannt werden bevor eine intensive Überarbeitungsphase folgt und das Dokument im Dezember vom Schulausschuss verabschiedet werden soll. Weiterlesen

Orientierungsrahmen 2.0 – Entwurfsfassung online!

Ab sofort kann der Vorschlag für die zweite aktualisierte und erweiterte Auflage des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule eingesehen und kommentiert werden. Ebenso kann die (Fach-)öffentlichkeit Anmerkungen zu einem Entwurf der Nutzungsstudie des Orientierungsrahmens seit seiner Veröffentlichung 2007 machen. Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule gilt als zentrales Referenzdokument für die Implementation von Globalem Lernen in der Schule und ist in einem gemeinsamen Prozess der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entstanden. Die nun veröffentlichte Weiterentwicklung der Erstfassung von 2007 bezieht die Erfahrungen der UNESCO Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014) mit ein und betrachtet die schulische Implementation globaler Themen aus einer ganzheitlicheren Perspektive. Die Kapitel zu einzelnen Unterrichtsfächern wurden aktualisiert und in einem neuen Kapitel wurde das Handlungsfeld Lehrerbildung verstärkt fokussiert.

Die im Auftrag von Engagement Global erstellte Studie zum Orientierungsrahmen versucht, ergänzend zum Weiterentwicklungsvorschlag, Wirken und Nutzen des Referenzdokumentes gebündelt darzustellen. Hierbei wurde Bezug genommen auf die Verbreitung des Orientierungsrahmens sowie auf die konkrete Implementation globaler Fragestellungen in den jeweiligen Curricula von Schule und Lehrerbildung. Die Studie zeigt, dass Kooperationen mit Nichtregierungsorganisationen bei bundesweit geförderten Schulprojekten im Lernfeld Globale Entwicklung eine zentrale Rolle spielen.

Sowohl der Vorschlag zur zweiten und aktualisierten Auflage des Orientierungsrahmens als auch der Entwurf der Nutzungsstudie stehen derzeit zur freien Kommentierung online. Beide Dokumente lassen sich auf der Homepage der Engagement Global GmbH unter „Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule“ herunterladen. Am 03. und 04. September 2014 laden die KMK und das BMZ zu einer Anhörung und Fachtagung zum Entwurf des überarbeiteten Orientierungsrahmens in Bad Honnef ein. Eine abgestimmte Fassung der zweiten Auflage des Orientierungsrahmens soll Anfang 2015 erscheinen.

Bild: (c) KMK/BMZ