Fachtagung Globales Lernen und Begegnungsreisen: Videodokumentation, Keynotes und mehr jetzt online abrufbar

Insbesondere all diejeinigen, welche die 2. GLiS-Fachtagung zu Globalem Lernen und Begegnungsreisen im Kontext von Süd-Nord-Schulpartnerschaften verpasst haben, dürfen sich heute über unsere ausführliche Onlinedokumentation der Tagung freuen, die ab sofort online zur Verfügung steht.

TAGUNGSINHALTE KURZ & KNACKIG
Unsere Videodokumentation gibt in 7:39 min einen umfassenden Eindruck über Stimmung und zentrale Inhalte der Tagung:

TAGUNGSINHALTE ÜBERBLICK & DETAIL
Zugang zu den Videomitschnitten der Keynotes, der Präsentationen der Panelsesssions, den präsentierten Poster & Videostatements und den Tagungsfotos finden Sie Weiterlesen

Neuerscheinung: Global How? Facilitating Global Learning. A Trainer´s Manual

bueker_ed_2016_global_how_facilitating_global_learningGlobal How? Dieses Trainer/-innenhandbuch gibt Vorschläge, wie Globales Lernen in Schulungen global  “gelehrt” werden kann. Der Aufbau und die Beiträge sind ein Ergebnis des internationalen Projektes “Facilitating Global Learning”, in dem Bildungsakteure Globalen Lernens aus Deutschland, Portugal, Rumänien und England gemeinsam an konzeptionellen Fragen Globalen Lernens arbeiteten. Genau das ist das Besondere an diesem Trainerhandbuch: Anstatt umfangreicher Methodenkoffer wird hier der Fokus auf ein common understanding – ein gemeinsames Verständnis von Globalem Lernen gelegt. Das Handbuch vereint dabei Know-How und Erfahrungen aus Testschulungen aus den unterschiedlichen europäischen Ländern. Offen bleibt die Frage, wie dieses Heft wohl aussehen würde, wenn es in Zusammenarbeit mit Bildungsakteuren aus dem Globalen Süden gestaltet werden würde – das wäre dann wohl ein weiteres Projekt.

Auch wenn das Manual im Kontext der außerschulischen Bildungsarbeit konzipiert wurde – als konzeptionelles Grundlagenheft für Trainer-/innenschulungen für Multiplikatoren, die im Schulkontext agieren, ist es in jedem Fall zu empfehlen. Die Inhalte der jeweiligen Module können auch mit schulspezifischen Umsetzungswerkzeugen angepasst werden.

Herausgeber/-innen der Publikation in Deutschland sind neben den europäischen Partnern der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und das Entwicklungspädagogische Informationszentrum im Arbeitskreis Eine Welt Reutlingen (EPiZ).

Die englischsprachige pdf-Version kann hier heruntergeladen werden. Englischsprachige Druckexemplare erhalten Sie bei Karola Hoffmann, karola.hoffmann @ finep.org, Tel.: 0711 – 932768-65

Eine deutsche Version des Handbuchs wird voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2016 erscheinen.

Fachtagung Arbeitskreis Pädagogik: Luther global

Titelbild Tagung BfdWDatum: 22.4.2016 17:00 – 24.4.2016 12:00

Veranstalter: Brot für die Welt, Erziehungswissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsinstitut der Evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz (EFWI)

Mit dem Themenschwerpunkt „Reformation und die Eine Welt“ soll im Jahr 2016 darauf hingewiesen werden, dass sich weltweit über 400 Millionen Protestanten in ihrem Leben und ihrem Glauben auf reformatorische Wurzeln gründen. Die von Wittenberg ausgehende Reformation war weltweit auch ein wichtiger Impuls, der einer breiten Bevölkerungsschicht den Zugang zur Bildung ermöglichte.

  • Was rettet die Welt in Zeiten der Globalisierung?
  • Wie aktuell sind die Auswirkungen der Reformation auf eine globale Welt?
  • Welche Parallelen können wir zwischen dem 15. und dem 21. Jahrhundert entdecken?
  • Welche Impulse erhalten wir auch heute noch mit Blick auf Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung?

In Vorträgen, Diskussionen und Arbeitsgruppen wollen sich die Veranstalter mit diesen Fragen und den Möglichkeiten der Umsetzung im Unterricht beschäftigen.

Die Tagung richtet sich an Lehrer/innen aller Schulformen und Multiplikator/innen außerschulischer Bildungseinrichtungen.

Formular zum Download: bfdw_ak_paedagogik_flyer_fachtagung_formular

Weitere Informationen und Kontaktdaten: http://bfdw.de/lutherglobal

WeltWeitWissen 2016 – Die Fachstelle GLiS ist dabei!

Es ist wieder soweit: Der WeltWeitWissen Kongress geht in die 6. Runde! Das größte zweijährlich stattfindende Zusammentreffen von Praxisakteuren Globalen Lernens in Deutschland wird im Jahr 2016 vom Eine-Welt-Netz Nordrhein-Westfalen ausgerichtet.

Der WeltweitWissen-Kongress 2016 findet
  vom 14.-16. April 2016
im Gustav-Streesemann-Intitut Bonn statt.

Im Mittelpunkt der Vorträge, Diskussionen und Workshops steht die Frage nach der konkreten Ausgestaltung von Globalen Lernem und Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE) in der Praxis. Man darf sich auf hochkarätige Vorträge (Eine der Keynote-Speaker wird Vanessa Andreotti sein) und abwechslungsreiche Workshops freuen. Weiterlesen

Radiobeitrag im Deutschlandfunk zum Nachhören: “Nachhaltige Entwicklung an deutschen Schulen”

Der Deutschlandfunk nahm im Dezember das Thema “Nachhaltige Entwicklung an deutschen Schulen” in der einstündigen Sendung “Campus und Karriere” in den Fokus. Wir freuen uns, dass die Frage, wie Schulen Orte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung werden können, so prominent diskutiert wird! Die Sendung gibt Laien einen wunderbaren Einstieg in das Thema. Diejenigen, die sich bereits im Feld engagieren, können sich über die unterschiedlichen Perspektiven der Sprecherinnen und -sprecher freuen.index

Im Deutschlandfunk diskutiert: Wie werden außerschulische Lernorte zum Thema “Bildung für Nachhaltige Entwicklung” in den Unterricht integriert? Weiterlesen

Tagung BBS futur 2.0: Wie können Netzwerke eine BBNE in den Schulalltag integrieren?

Bildschirmfoto 2016-01-13 um 11.04.44Nachhaltigkeit in Berufsbildenden Schulen? Das war zentrales Thema im Projekt BBS futur 2.0. Auf der fünften und letzten Projekttagung werden nachhaltige Unterrichtsideen, -ansätze und -konzepte sowie Anstöße für eine nachhaltige Schulentwicklung erörtert. Zum Projektende lädt das Team am 10. Februar 2016 zur Abschlussveranstaltung nach Osnabrück ein.

Weiterlesen

Veranstaltungshinweis: Fachtagung zum neuen Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung

Engagement Global lädt zu einer neuen Fachtagung zum Orientierungsrahmen ein!
Auf dieser Tagung gibt es die Möglichkeit, gemeinsam an der Erarbeitung langfristiger Umsetzungsstrategien des Orientierungsrahmens mitzuwirken.

Die Tagung findet statt
am 2. – 3. November 2015
im Commundo Tagungshotel
Limbicher Weg 55
53604 Bad Honnef

Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten werden erstattet!

Anmeldeschluss ist der 10.Oktober 2015.

Hier geht´s zum Programm und zur Anmeldung

 

Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung: 4. Tagung des Projektes BBS futur 2.0 am 29.09.2015

csm_Logo_BBS-futur_Leuphanaweb_8de7a7639cBBS futur 2.0 ist eine Netzwerkplattform für eine zukunftsfähige und nachhaltige berufliche Bildung – koordiniert über die Arbeitseinheit Berufs- und Wirtschaftspädadagogik an der Leuphana Universität Lüneburg.

Unter dem Motto “Nicht ohne die Wirtschaft! Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft” findet am 29. September 2015 die vierte Tagung des Projekts  an der Leuphana Universität Lüneburg statt. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema Lernortkooperation. Neben einem breiten Angebot an Workshops zur Unterrichts- und Schulentwicklung, stellen Unternehmen und außerschulische Partner Ansätze und Projekte vor, wie eine Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung auf betrieblicher Seite realisiert werden kann. Auf dem Marktplatz wird unter anderem die Fotoaktion „100+ – Hundert und (m)eine Stimme für BBNE“ angeboten, bei der alle Gäste ein Statement zur Berufsbildung für nachhaltigen Entwicklung abgeben können.

 BBS futur 2.0_Tagungsprogramm

Weitere Informationen zur Tagung und zur Tagungsanmeldung

Ansprechpartnerin für das Projekt BBS futur 2.0:
Dipl. Umweltwiss. Eva Freund
Leuphana Universität Lüneburg
Berufs- und Wirtschaftspädagogik/ Didaktik der Wirtschaftslehre
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Scharnhorststr. 12
1335 Lüneburg
Tel: 04131-677-2516
Mail: freund[at]leuphana.de

Web: http://bbs-futur2.leuphana.de

Neue Veröffentlichung: BNE und Globale Entwicklung in der Schulprogrammarbeit

Im Rahmen des Projektes “Schule auf dem Weg” haben drei Schulen in Schleswig-Holstein von 2012 bis 2015 sich mit der Frage beschäftigt, wie das Konzept des Globalen Lernens eine zukunftsorientierte Schulentwicklung unterstützen kann. Die Ergebnisse sind nun in Form einer Handreichung veröffentlicht.

UnbenanntDas vom RBZ Kiel herausgegebene Heft gibt Einblicke in die Projektpraxis und soll anderen Schulen als Anregung dafür dienen, wie globale Themen in konkreten Projekten oder Schulentwicklungsprozessen verankert werden können.Die Handreichung wurde von Engagement Global aus Mitteln des BMZ gefördert und steht zum kostenlosen Download bereit.

Download der Handreichung als PDF:

RBZ Wirtschaft Kiel (2015): Bildung für Nachhaltige und Globale Entwicklung in der Schulprogrammarbeit. Eine Handreichung aus dem Projekt Schule auf dem Weg.

 

Neuauflage des Orientierungsrahmens jetzt öffentlich!

Neufassung_OREs ist soweit! Die Neuauflage des Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung wurde vom Schulausschuß der Kultusministerkonferenz (KMK) verabschiedet und am 12. Juni öffentlich vorgestellt.

Im Mai 2014 wurde die Erweiterung und Aktualisierung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung abgeschlossen. Der Entwurf wurde am 06. Juni 2014 vom Schulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) zur Anhörung freigegeben und stand bis Ende 2014 der (Fach-)Öffentlichkeit als Download-Dokument zur Kommentierung zur Verfügung. Der aktualisierte und erweiterte Orientierungsrahmen schließt an die Erfahrungen der BNE-Bildungsdekade 2005 – 2014 an und bezieht die Bemühungen der Länder und Zivilgesellschaft zur Umsetzung des Orientierungsrahmens ein.

Was ist neu?
Besonders begrüßenswert ist das neue Kapitel 5 “Der Lernbereich Globale Entwicklung als Aufgabe der ganzen Schule” (vgl. hierzu unseren Kommentar vom 06.09.2014), Weiterlesen